Konzept und Pläne

Das gesamte Fernwärmenetz
Das gesamte Fernwärmenetz

Unser Heizsystem besteht aus thermischen Solarkollektoren mit zwei Wärmepumpen, Photovoltaikelementen, zwei Holzschnitzelheizungen und zwei Ölheizungen zur Absicherung.

 

Solarthermie

Da die gewonnene Solarenergie direkt ans Fernwärmenetz angeschlossen ist, entsteht keine überschüssige Energie, wie sonst oft bei Solaranlagen der Fall ist. Dank dieser zusätzlichen Energieversorgung kann der Betrieb der Holzschnitzelheizung in den wärmeren Monaten reduziert werden.

 

Photovoltaik

Unseren Ersteigenstromverbrauch beziehen wir von der anfangs 2020 in Betrieb genommenen 1530 m2 grossen Photovoltaikanlage mit einer Nennleistung von 270 kWp. Überschüssige Energie wird ans Netzt zurück gespiesen. Somit fällt unsere Strombilanz neutral aus.

 

Wärmepumpen

Die Solaranlage ist zusätzlich an zwei Wärmepumpen angeschlossen, welche die Wärmegewinnung der thermischen Kollektoren auch bei niedrigen Temperaturen optimieren und deren Effizienz deutlich steigern.

 

Holzschnitzelheizung

Da unser Betrieb hauptsächlich mit Massivholz arbeitet, eignen sich die Holzabfälle unserer Zimmerei und Schreinerei für die Verbrennung in der Holzschnitzelheizung. Die benötigte Restmenge wird in der Region gekauft und mit den eigenen Lastwagen abgeholt. 

Unsere Lagerhalle B bietet Platz für rund 6000 m³ Schnitzel, welche dort gelagert werden. Durch die Lagerung können die Schnitzel getrocknet werden, wodurch diese besser verbrennen. Dadurch wird auch die Wärmegewinnung effizienter.

 

2010 wurde in einem ersten Schritt eine kleinere Heizung mit einer Leistung von 900 kW installiert. In einem zweiten Schritt wurde 2016 eine weitere Heizung mit einer Leistung von 2000 kW eingebaut.

 

Um die gewonnene Wärme zu Speichern und die Leistung zu erhöhen, wurden drei Pufferspeicher à 27'000 und einer à 24'000 Liter eingebaut.

 

Für den Notfall sind ebenfalls zwei Ölheizungen eingebaut, welche aber nur bei einem Ausfall des restlichen Systems in Betrieb genommen werden würden.

 

Sicherheit

Um Ausfälle vorzubeugen, haben wir viel in die Sicherheit der Anlage investiert. So sind neben den zwei Ölheizungen für Notfälle alle wichtigen Elemente wie Schubböden, Hydraulikaggregate, Sammelschnecken usw. doppelt installiert. Die Steuerung der Anlage über PC und Mobile erlaubt zudem eine ständige Überwachung der Anlage.

Das Fernwärmenetz in S-chanf
Das Fernwärmenetz in S-chanf
Das Fernwärmenetz in Zuoz
Das Fernwärmenetz in Zuoz